Spatzenschreck

Mit dem Spatzenschreck gegen lästige Besucher

Spatzen sind frech und niedlich. Doch treten sie in Horden auf, werden sie zu einer lästigen Plage, die Schäden anrichtet und ein hygienisches Problem darstellt. Ein Spatzenschreck kann hier für Abhilfe sorgen. Bei dem Spatzenschreck handelt es sich um bewegliche Figuren, die an einem Seil aufgehängt werden und sich durch den Wind bewegen. Die Spatzen fühlen sich durch die bewegliche und unbekannte Figur bedroht. Ist der Spatzenschreck zusätzlich mit reflektierenden Signalen ausgestattet, die bei Sonnen- oder Lichteinfall ein optisches Signal versenden, verschwinden die Spatzen. Weiter kann eine Vogelscheuche eingesetzt werden, um die Spatzen zu vertreiben.


2 Stück Vogelschreck Windspiel AT002 mit funkelnden Augen
Preis: EUR 14,87
Sie sparen: EUR 9,08 (38 %)

Vogelattrappen für Fenster

Man kann auch Vögel verscheuchen, indem man Vogelattrappen am Fenster anbringt. Die Auswahl an Vogelattrappen für Fenster ist groß. Es gibt Vogelattrappen, die realistisch aussehen und andere Vögel schnell vertreiben. Die Attrappen stellen Greif,- und Raubvögel dar, die zu den natürlichen Feinden der anderen Vögeln zählen. Im Fenster drappiert, bietet die Vogelattrappe ein geeignetes Mittel zur Vogelabwehr. Weitere Infos zum Thema Vogelschreck.

Spatzen fernhalten

Um Spatzen fernhalten zu können, bieten sich ebenfalls verschiedene Methoden an. Sehr effektiv wirkt Ultraschall, der bei den Vögeln als unangenehme Druckwelle ankommt und dafür sorgt, dass diese sich einen anderen Platz suchen. Wer einen Vogel vergrämen möchte, kann auch mit einem elektronischen System arbeiten, dass leichte Stromwellen aussendet, die zwar nicht gesundheitsschädlich, aber sehr unangenehm sind. Spatzen reagieren auch auf Greifvögel sehr allergisch, denn diese sind natürliche Fressfeinde. Deshalb eignen sich Systeme, die in unregelmäßigen Abständen die Signale von Greifvögeln simulieren, gut, um die Spatzen fernzuhalten. Man kann Spatzen vertreiben, indem man Spikes auf der Dachrinne, dem Dach oder dem Balkongeländer anbringt. Die Spikes sind auf die kleinen Spatzen ausgerichtet und verhindern, dass sich die Spatzen niederlassen. Spatzen können auch mit Netzen vertrieben werden, die verhindern, dass sie sich auf dem Rasen oder in einem Baum niederlassen. Besonders wirkungsvoll ist ein Spatzenschreck, der in einem speziellen System in unregelmäßigen Abständen laute Knallgeräusche verbreitet, die die Spatzen aufschrecken. Kombiniert werden kann das Knallgeräusch mit einem Nebel, der für weitere Verwirrung und Angst bei den Spatzen sorgt. Die kleinen Plagegeister sind allerdings sehr schlau und passen sich an. Deshalb ist es ratsam, zumindest zwei Systeme zu kombinieren, um die Spatzen langfristig von einem Ort fernzuhalten. Netze an den Dachrinnen sehen optisch zwar nicht ansprechend aus, verhindern aber den Nestbau der Spatzen. Fühlen sich die Spatzen in einer Umgebung nicht wohl oder werden immer wieder gestört, suchen sie sich einen anderen Wirkungskreis.